Husumer Jugendmannschaft gewinnt auch zweites Spiel in Neumünster mit 2,5:1,5

Frohe Gesichter nach dem Auswärtserfolg in Neumünster: die Husumer Jugendmannschaft mit v. links: Octavian Alexe, Mika Bade, Lennert Möllgaard und Josef Kögel

Am ersten Advent trat die Jugendmannschaft des Husumer SV bei der Zweitvertretung des SC AGON Neumünster an und kam zu einem knappen, aber verdienten 2,5:1,5-Auswärtserfolg. Mika Bade fehlte diesmal noch die Erfahrung und verlor im Endspiel spielentscheidend eine Qualität. Über weite Strecken seiner Partie stand Octavian Alexe besser, stimmte am Ende aber mannschaftsdienlich dem Remisangebot seines Gegners zu. Kontinuität und Erfahrung an den oberen beiden Brettern zahlte sich auch dieses Mal aus. Josef Kögel kam mit einer vorbereiteten Variante in der spanischen Eröffnung mit Weiß schnell in Vorteil, und Lennert Möllgaard nutzte mit Schwarz strategische Fehler seines Gegners in der sizilianischen Eröffnung konsequent mit Materialvorteil aus. Beide Husumer Spitzenspieler brachten ihre vollen Punkte sicher nach hause zum 2,5:1,5-Endstand.

Nach drei Spieltagen in der Jugendverbandsliga A stehen der SV Rendsburg und der Husumer SV mit 4:0 Punkten gemeinsam an der Tabellenspitze. Am 27. Januar treffen diese beiden Mannschaften in der nächsten Runde zu einem wahren Spitzenspiel in Husum aufeinander.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.