Saisonausklang für Husums Schachspieler mit Licht und Schatten

Am neunten und damit letzten Spieltag der Saison herrschte noch einmal Hochbetrieb beim Husumer Schachverein in den Räumen der AWO. Beide Mannschaften hatten Heimspiel und wurden wie auch die Gäste in guter Tradition mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen von Frau Renate Seeck dankenswerterweise kalorisch gestärkt. 

Hans-Hermann Friedrichsen hat mit den weißen Steinen eine Festung errichtet und erwartet in der letzten Partie das Remisangebot seines Gegners

Die zweite Mannschaft hatte den Tabellennachbarn Schleispringer Kappeln zu Gast, die nur mit 7 Spielern antraten. Die kampflose frühe Führung nutzte den Husumern aber wenig, denn im Spielverlauf zeigten sich die Gäste aus Kappeln deutlich überlegen und zogen auf 6:1 davon, ehe Hans-Hermann Friedrichsen mit seinem Unentschieden in der letzten laufenden Partie einen halben Ehrenpunkt sicherstellte. 

Mit der 1,5:6,5-Niederlage schließt die zweite Mannschaft die Saison mit 3:11 Punkten und dem siebten und damit vorletzten Platz in der Bezirksliga Nord ab.

Beste Husumer Spieler der zweiten Mannschaft in der abgelaufenen Saison waren Kay Rathkens, der es unter die Top Ten der Bezirksliga Nord mit 4 Punkten aus 5 Einsätzen schaffte, und Hans-Hermann Friedrichsen mit 3,5 Punkten aus 6 Einsätzen. Beide blieben auch ohne Niederlage. Ergebnisse besser als 50 Prozent erzielten auch die Jugendlichen Lennert Möllgaard und Cornelius-Ägidian Quint.

Die Stellungen an den oberen Brettern haben sich bereits geklärt, ehe Uwe Jacobsen mit einem souverän geführten Endspiel in der letzten Partie den Husumer Sieg sicherstellt

Die erste Mannschaft empfing den abstiegsgefährdeten SK Uetersen. Nach wechselvollem Kampfverlauf ohne eine Remispartie setzten sich die Husumer am Ende mit 5:3 durch. Dabei legte auf Husumer Seite Ersatzspieler Kay Rathkens bei seinem Debüt in der ersten Mannschaft mit einem Sieg souverän vor, Stephan Hecker, Tomas Renken und Holger Ohst erhöhten auf den Zwischenstand von 4:3, ehe Uwe Jacobsen mit seinem Sieg in der letzten laufende Partie den 5:3-Endstand für Husum herstellte.

Mit 12:6 Punkten beendet die erste Mannschaft eine erfolgreiche Saison auf dem vierten Tabellenplatz der Verbandsliga A. 

Unter die 10 besten Spieler der Verbandsliga A schafften es Holger Ohst mit 6,5 Punkten aus 9 Einsätzen und Uwe Jacobsen mit 5,5 Punkten aus 6 Einsätzen. Birger Boyens mit 5 Punkten aus 7 Partien an Brett 2 war ebenfalls ein Topscorer. Sehr gute überdurchschnittliche Ergebnisse für Husums erste Mannschaft erzielten auch Stephan Hecker (64%) und Alexander Walther (67%).

Die Liga gewinnen und damit den Aufstieg in die Landesliga schaffen konnte der SC Wrist-Kellinghusen, der mit einem 6:2 Sieg über Burg den Dithmarschern in letzter Minute die Tabellenführung entriss. Absteigen muss nur der Segeberger SF II. SK Uetersen darf bleiben, da knapp besser als der 9. der Verbandsliga B, Doppelbauer Kiel II.

Abschlusstabelle Verbandsliga A

Einzelergebnisse Husumer Spieler in der Verbandsliga A

Abschlusstabelle Bezirksliga Nord

Einzelergebnisse Husumer Spieler in der Bezirksliga Nord

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.