Wertvolle Erfahrungen gesammelt bei der Mannschaft-Blitzschachmeisterschaft Schleswig-Holstein

Die Husumer Spieler Alexander Walther, Thomas Lehr und Josef Kögel (v.l.) unmittelbar vor Turnierstart. Auftaktgegner war der spätere Sieger SK Norderstedt (rechts im Bild)


Am 12. Januar fand die Mannschafts-Blitzmeisterschaft des Schachverbandes Schleswig-Holstein in Bargteheide statt. Dabei maßen 13 Teams mit je 4 Spielern in einem doppelrundigen Turnier mit insgesamt 24 Partien pro Spieler ihre Kräfte. Das Teilnehmerfeld war von der Spielstärke her sehr heterogen zusammengesetzt. Dennoch hielt das Husumer Team in der Besetzung Holger Ohst (9,0 Punkte), Alexander Walther (10,0), Thomas Lehr (10,5) und Josef Kögel (8,0) im Rahmen ihrer Möglichkeiten ganz gut mit und kam mit 16:32 Mannschaftspunkten auf den 11. Platz, durchaus auf Augenhöhe mit drei weiteren Teams im unteren Mittelfeld. Damit hatte sich die weite Anreise für die Husumer Spieler gelohnt, weil man gegen spielstarke Mannschaften aus der 2. Bundesliga und der Landesliga SH Erfahrungen sammeln konnte.
Es siegten am Ende die Favoriten SK Norderstedt souverän vor dem SV Lübeck und dem überraschenden Dritten Tura Harksheide. Diese drei qualifizierten sich damit für die Endrunde der deutschen Meisterschaft, die im März in Berlin stattfindet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.