Zweite Mannschaft teilt sich mit dem Kropper SC die Punkte

In der längsten Partie des Tages fiel die Entscheidung nach 5 Stunden: der Husumer Lennert Möllgaard am Brett mit den schwarzen Figuren in einem komplizierten Turmendspiel , dahinter fiebern Husumer „Kiebitze“ mit

Aus dem Vorjahr kennen sich die zweite Mannschaft des Husumer SV und der Kropper SC gut. Seinerzeit trennte man sich 4:4 Unentschieden. Diesmal wollte jede der beiden Mannschaften den Sieg für sich, und es wurde lange und hart um die Punkte gerungen. Auf Husumer Seite überzeugten Kay Rahtkens und Wadim Sautner, die ihre Partien gewannen. Bernd Ahrens, Holger Lund und Hans-Hermann Friedrichsen spielten remis. Nach vier Stunden Spielzeit stand es 3,5:3,5 und in der letzten Partie wurden die Punkte endgültig vergeben. Nach einem komplizierten Turmendspiel einigte sich Lennert Möllgaard nach etwa 5 Stunden Spieldauer mit seinem Gegner auf ein letztlich gerechtes remis und damit auf ein 4:4-Unentschieden beider Mannschaften.
Mit jetzt 3:5 Mannschaftspunkten liegen die Husumer in der Bezirksliga auf Platz 6 und treten in der nächsten Runde beim haushohen Favoriten und Spitzenreiter MTV Leck an.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.