Bernd Ahrens und Tomas Renken bestreiten das Finale um den Bürgermeister-Pokal

Der Pokal hat seine eigenen Gesetze. Diese Redensart traf im Halbfinale des Bürgermeister-Pokals zu. Da nur der Sieger weiterkommt, geht man in den Partien ein höheres Risiko. 

Genau dies tat Bernd Ahrens, opferte in der Eröffnung gleich einen Springer und setzte damit seinen nominell stärkeren Gegner Holger Ohst derart unter Druck, daß dieser in Zeitnot entscheidende Fehler machte. In einem aussichtsreichen Endspiel wandelte Bernd Ahrens seine Vorteile in einen sicheren Sieg um.

Auch Tomas Renken opferte in der Eröffnung einen Bauern für ein freies Figurenspiel und hatte seine Zweifel, ob er gegen Alexander Walther wirklich besser stand. Erst als Walther im Mittelspiel einen groben Fehler machte und einen Läufer verlor, wurde die offensive Spielweise von Tomas Renken mit seinem Sieg belohnt.

Voraussichtlich am 11. Juni tritt Bernd Ahrens mit den weißen Figuren gegen Tomas Renken im Finale um den Bürgermeister-Pokals an.
Zuschauer dürfen sich dann auf ein packendes Duell freuen.

Noch zweifelt Tomas Renken (rechts im Bild) an seiner Stellung,
doch am Ende gewann er die Partie gegen Alexander Walther (links) klar.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.